. .

Fett- und Zuckerfallen aus dem Weg gehen: mehr Tipps

  • Generell sollten energiedichte Lebensmittel wie Weißbrot, gezuckertes Müsli, Süßigkeiten, zuckerhaltige Getränke (z.B. Cola), Pommes oder Hamburger vermieden werden. Diese haben viele Kalorien und wenig Ballaststoffe.
  • Auch viele Fleisch- und Wurstsorten liefern viel Energie, die der Körper gar nicht braucht. Anstatt Schweineschnitzel oder Mettwurst, lieber zu mageren Sorten, wie z.B. Puten- oder Hähnchenbrust greifen. Dasselbe gilt auch für andere fetthaltige Produkte, wie Sahne oder bestimmte Käsesorten. In vielen Fertigprodukten sind diese „versteckten Fette“ ebenfalls enthalten. Daher um Fertigprodukte am besten generell einen großen Bogen machen. Ein Blick auf die Verpackung beim Einkaufen kann dir helfen die richtigen Lebensmittel auszuwählen.
  • Du solltest bei der Zubereitung deines Essens lieber Gartechniken wie Dämpfen, Dünsten oder Grillen anwenden. Diese sind schonender und energieärmer als beispielsweise das Braten.

zurück